Link Startseite Windpark WaldhausenLink zur die Gegner Link zum Gästebuch Link zur Kontaktseite Link zum Impressum

Startseite » Weitere Windparks


Hier habe ich eine Liste mit weiteren Windparks in der Umgebung.
Leider fehlen mir hier noch weitere Details z.B.: Nabenhöhe, Rotordurchmesser, Baujahr, Leistung usw. sowie Bilder der Anlagen.
Wenn jemand weitere Angaben oder Bilder machen kann, diese bitte per Email an info@windparkwaldhausen.de

Windpark Ohrberg

Windpark Ohrberg zwischen Neresheim und Dischingen

5 Anlagen GE Wind Energy 2.75-120

120 Meter Rotordurchmesser

Leistung je Anlage 2,75 MW
Google Maps

Windpark Ohrberg

Windpark Buchhausen (Nähe Walxheim)

2 Anlagen.
von www.enercon.de
E 44 Baujahr 2004
E 48 Baujahr 2006


Bilder von Ingrid Schühle

Windpark Bad Ditzenbach

Bad Ditzenbach, Gosbacher Alb, ca 25 km südlich von Göppingen.
Gemeinde: Bad Ditzenbach
auf Karte zeige
Dort befinden sich seit September 2002, 3 Anlagen vom Type Vestas V52 mit je 850 kW Leistung.

Vielen Dank für die zusätzlichen Informationen von Eva Lonsing von der Gemeindeverwaltung Bad Ditzenbach

Windpark Aufhausen (bei Geislingen)

Geislingen-Aufhausen zwischen Geislingen und Merklingen Beziehnungsweise zwischen Bad Überkingen und Bad Ditzenbach
Gemeinde: Geislingen a.d. Steige

2 x Vestas V80-2MW (2002)
2 x Vestas V90-2MW (2006)

Google Maps

Windpark Gnannenweiler (Nähe Heidenheim)

Gnannenweiler, zwischen Heidenheim und Böhmenkirch
Google Maps
8 Windräder vom Type Enercon E82 mit je 2MW Leistung.
1 Windrad vom Type Enercon E53.



Windpark GnannenweilerWindpark Gnannenweiler
Bilder von Frieda www.brueckenwoerter.de

Windpark Gussenstadt (Nähe Heidenheim)

Gussenstadt, zwischen Gerstetten und Böhmenkirch
Google Maps
Um Gussenstadt stehen derzeit 11 Windräder



Windpark Gnannenweiler
Windpark GnannenweilerWindpark Gnannenweiler

Bilder von Frieda www.brueckenwoerter.de

Windpark Ruppertshofen (Nähe Schwäbisch Gmünd)

insgesamt 5 Anlagen.

Sonnenuntergang beim Windpark Ruppertshofen
Sonnenuntergang beim Windpark Ruppertshofen

2 mal VESTAS V 80
Nabenhöhe 100 m
Rotordurchmesser 80 m
Leisung 2MW

Windpark Ruppertshofen
hier die zwei Anlagen Baujahr 2004

Windpark Ruppertshofen
hier alle 5 Anlagen, 3 kamen Ende 2009 dazu.
3 mal Enercon E82
Rotordurchmesser: 82 Meter
Nabenhöhe: 100 Meter
Leistung: 2 MW

Bilder von Monika Baur

Windpark Unterriffingen (Nähe Bopfingen)

Zwei Anlagen.

Bereits Mitte der 90er Jahre begann Erwin Schweizer, aus dem benachbarten Bopfingen-Hohenlohe, mit umfangreichen Windmessungen auf dem Härtsfeld. Dazu konstruierte er eigens einen 50 Meter hohen Mast um die Windmessungen durchführen zu können. Bei seinen Windmessungen stellte sich schnell der jetzige Standort als optimal heraus, wobei Erwin Schweizer sehr viel Wert darauf legte, dass das Projekt auch genügend Rückhalt in der Bevölkerung hat. Im September 2000 begann der Bau des Windrades, mittlerweile ist ein zweites Windrad dazu gekommen. Der WWO (http://www.wind-wasser-solar-ostalb.de/) ist an der ersten der beiden Anlagen, vom Type Enercon E40, beteiligt.

Das erste, kleinere Windrad:
Typ: Enercon E-40 mit 44 m Rotordurchmesser,
78 m Nabenhöhe,
Nennleistung 600 kW bei 13 m/s Wind,
Jahresstromerzeugung rund 900 000 kWh;
Inbetriebnahme im Jahr 2000

Die zweite, größe Windkraftanlage:
Type: Enercon E-58 mit 58 m Rotorduchmesser
90m Nabenhöhe,
Nennleistung 1000 kW,
Jahresstromerzeugung ca. 1 800 000 kWh,
Inbetriebnahme im Jahr 2003

Die Energieamortisationszeit (Primärenergiebedarf für Herstellung und Montage) von Binnenlandwindmühlen liegt unter 1 Jahr. Energiewirtschaftlich nachteilig ist die Fluktuation, dh. die stark schwankende Leistung bei längeren Stillstandzeiten.

Für die Zustätzlichen Informationen zu den beiden Windrädern, bedanke ich mich bei Herrn Ulich Viert vom wwo

Windpark Unterriffingen Windpark Unterriffingen

Windpark Unterriffingen

Bilder von Monika Baur www.kunstimkreisverkehr.de

Windpark Stötten

Stötten, ca. 20 km östlich von Göppingen.
Gemeinden: Geislingen a.d. Steige und Böhmenkirch
Google Maps

In diesem kleinen beschaulichen Ort, liegt die Wiege der Windkraftanlagen, so wie wir sie heute kennen. Dort wurde bereits im Jahr 1956 ein Testfeld errichtet. Diese erste Anlage hatte die uns heute bekannten drei Rotorblätter, ein Voith Getriebe und eine Leistung von über 7KW. Der Windpark befindet sich zwischen Stötten und Schnittlingen, beim dortigen Funkturm. Derzeit sind dort mehrere Windräder von unterschiedlichen Herstellern und Größen in Betrieb.
1 x Vestas V44-600kW
4 x Vestas V52-850kW
1 x DeWind D6/62
2 x Vestas V90-2MW
1 x Schuler SDD 100

Windpark Stötten Windpark Stötten
Bilder von Frieda www.brueckenwoerter.de

Windpark Ohmenheim bei Neresheim

Der Windpark Ohmenheim wurde 2015/2016 aufgebaut

Dort wurden 6 Windkraftanlagen der Firma Nordex Typ N117/2400 erreichtet.

Windpark Ohmenheim

 

 

Hier die Windräder vom Windpark Ohmenheim und Weilermerkingen

Windpark Ohmenheim

Google Maps

Windrad Rainau-Buch

Savonius Rotor
Googel Maps
Windpark Rainau-Buch




Bild von Thomas Kappel

Windpark Wiesensteig

Wiesensteig, etwa 20 km südlich von Göppingen, nahe der A8, verfügt über 6 Windkraftanlagen. Dieser Windpark, der sich am Albtrauf im Gewann "Raller" befindet, wird von der Firma SoWiTec betrieben. Die Firma SoWiTec bietet auch Führungen durch den Windpark an. Der Windpark wurde Ende 1999 Anfang 2000 errichtet. Es sind 6 Windkraftanlagen von Type NEG Micon NM 48/750 errichtet. Jede Anlage hat einen 70 Meter hohen Turm, einen Rotordurchmesser von 48 Meter und eine Nennleistung von 750 kW.

Googel Maps


Windpark Büttenbuch bei Eschach

Jetzt im Frühjahr 2016 befindet sich der Windpark Büttenbuch im Aufbau.

Dort werden drei Windräder der Firma Nordex, Type N117, errichtet.

Google Maps

Windpark Büttenbuch

Offshore-Windpark Baltic 1 in der Ostsee

Er liegt ca. 16km nördlich der Küste von Mecklenburg-Vorpommern und wurde im Mai 2011 in Betrieb genommen. Der Betreiber des Windparks Baltic 1 ist die EnBW. Die Planungen für den Windpark liegen lange zurück, sie begannen im Jahr 1997. Es dauerte bis zum Jahr 2006, erst da wurde der Windpark letztendlich genehmigt, nachdem alle Umweltverträglichkeitsuntersuchungen, das Raumordnungsverfahren und das Genehmigungsverfahren abgeschlossen waren. Bis zu seiner Fertigstellung im Frühjahr 2011 vergingen nochmals 5 Jahre. Seither stehen dort 21 Windkraftanlegen der Firma Siemens vom Typ SWT 2.3-93 mit einer Leistung von je 2,3 MW. Diese 21 Anlagen können rund 50000 Haushalte mit Strom versorgen. Die Wassertiefe der Ostsee beträgt an dieser Stelle 16 bis 19 Meter. Die Anlagen haben eine Höhe von 125 bis 163 Meter. Die Kosten des Windparks betrugen etwa 300 Millionen Euro, mehr als das doppelte des veranschlagten Betrages von 120 Millionen Euro. Bei Umweltschutzorganisationen ist der Windpark umstritten, da diese Auswirkungen auf den Vogelzug befürchten.

Windrad Welzheim (Nähe Schorndorf)

1 Anlage
Details

Fuhrländer Fl 1000.
1MW
54 Meter Rotordurchmesser
70 Meter Nabenhöhe

Windrad Welzheim Rotor

Windrad Welzheim

Bilder von Monika Baur

Seite empfehlen

Windkraft kann man nicht ausbeuten, man kann sie nur nutzen!


All Rights Reserved by Windpark Waldhausen