Link Startseite Windpark WaldhausenLink zur die Gegner Link zum Gästebuch Link zur Kontaktseite Link zum Impressum

Startseite » Weitere Windparks


Hier habe ich eine Liste mit weiteren Windparks in der Umgebung.
Leider fehlen mir hier noch weitere Details z.B.: Nabenhöhe, Rotordurchmesser, Baujahr, Leistung usw. sowie Bilder der Anlagen.
Wenn jemand weitere Angaben oder Bilder machen kann, diese bitte per Email an info@windparkwaldhausen.de

Windpark Aufhausen (bei Geislingen)

Geislingen-Aufhausen zwischen Geislingen und Merklingen Beziehnungsweise zwischen Bad Überkingen und Bad Ditzenbach
Gemeinde: Geislingen a.d. Steige

2 x Vestas V80-2MW (2002)
2 x Vestas V90-2MW (2006)

Google Maps

Windpark Gnannenweiler (Nähe Heidenheim)

Gnannenweiler, zwischen Heidenheim und Böhmenkirch
Google Maps
8 Windräder vom Type Enercon E82 mit je 2MW Leistung.
1 Windrad vom Type Enercon E53.



Windpark GnannenweilerWindpark Gnannenweiler
Bilder von Frieda www.brueckenwoerter.de

Windpark Gussenstadt (Nähe Heidenheim)

Gussenstadt, zwischen Gerstetten und Böhmenkirch
Google Maps
Um Gussenstadt stehen derzeit 11 Windräder



Windpark Gnannenweiler
Windpark GnannenweilerWindpark Gnannenweiler

Bilder von Frieda www.brueckenwoerter.de

Windpark Ruppertshofen (Nähe Schwäbisch Gmünd)

insgesamt 5 Anlagen.

Sonnenuntergang beim Windpark Ruppertshofen
Sonnenuntergang beim Windpark Ruppertshofen

2 mal VESTAS V 80
Nabenhöhe 100 m
Rotordurchmesser 80 m
Leisung 2MW

Windpark Ruppertshofen
hier die zwei Anlagen Baujahr 2004

Windpark Ruppertshofen
hier alle 5 Anlagen, 3 kamen Ende 2009 dazu.
3 mal Enercon E82
Rotordurchmesser: 82 Meter
Nabenhöhe: 100 Meter
Leistung: 2 MW

Bilder von Monika Baur

Windpark Unterriffingen (Nähe Bopfingen)

Zwei Anlagen.

Bereits Mitte der 90er Jahre begann Erwin Schweizer, aus dem benachbarten Bopfingen-Hohenlohe, mit umfangreichen Windmessungen auf dem Härtsfeld. Dazu konstruierte er eigens einen 50 Meter hohen Mast um die Windmessungen durchführen zu können. Bei seinen Windmessungen stellte sich schnell der jetzige Standort als optimal heraus, wobei Erwin Schweizer sehr viel Wert darauf legte, dass das Projekt auch genügend Rückhalt in der Bevölkerung hat. Im September 2000 begann der Bau des Windrades, mittlerweile ist ein zweites Windrad dazu gekommen. Der WWO (http://www.wind-wasser-solar-ostalb.de/) ist an der ersten der beiden Anlagen, vom Type Enercon E40, beteiligt.

Das erste, kleinere Windrad:
Typ: Enercon E-40 mit 44 m Rotordurchmesser,
78 m Nabenhöhe,
Nennleistung 600 kW bei 13 m/s Wind,
Jahresstromerzeugung rund 900 000 kWh;
Inbetriebnahme im Jahr 2000

Die zweite, größe Windkraftanlage:
Type: Enercon E-58 mit 58 m Rotorduchmesser
90m Nabenhöhe,
Nennleistung 1000 kW,
Jahresstromerzeugung ca. 1 800 000 kWh,
Inbetriebnahme im Jahr 2003

Die Energieamortisationszeit (Primärenergiebedarf für Herstellung und Montage) von Binnenlandwindmühlen liegt unter 1 Jahr. Energiewirtschaftlich nachteilig ist die Fluktuation, dh. die stark schwankende Leistung bei längeren Stillstandzeiten.

Für die Zustätzlichen Informationen zu den beiden Windrädern, bedanke ich mich bei Herrn Ulich Viert vom wwo

Windpark Unterriffingen Windpark Unterriffingen

Windpark Unterriffingen

Bilder von Monika Baur www.kunstimkreisverkehr.de

Seite empfehlen

Windkraft kann man nicht ausbeuten, man kann sie nur nutzen!


All Rights Reserved by Windpark Waldhausen