Link Startseite Windpark WaldhausenLink zur die Gegner Link zum Gästebuch Link zur Kontaktseite Link zum Impressum

Startseite » Wissenswertes » Bekommen Betreiber von Windkraftanlagen Geld vom Staat?

Bekommen Betreiber von Windkraftanlagen Geld vom Staat?

Nein. Es gibt keine direkte Förderung durch den Staat. Die Betreiber können Zinsgünstig Kredite bekommen, was aber aufgrund der Tatsache, dass diese Kredite sehr unflexibel sind, meistens nicht in Anspruch genommen wird. Diese Kredite kann auch jeder "normale" Haushalt für Modernisierungsmaßnamen bekommen. Die Betreiber erhalten lediglich die Zusicherung, dass ihr Strom zu einem festen Preis abgenommen werden muss. Dies regelt das Erneuerbare-Energien-Gesetz (vorher Stromeinspeisungsgesetz). Dieses Gesetz regelt, dass Betreiber, derzeit etwas weniger als 9 Cent/kWh bekommen. Je später die Windkraftanlage gebaut wird, umso weniger bekommt der Betreiber zugesichert. Als Beispiel, wenn die Anlagen im Jahr 2006 gebaut worden sind, dann bekommt der Betreiber 8,35 Cent/kWh zugesichert. Wenn die Anlagen aber erst 2007 gebaut werden, dann sind es 8,18 Cent/kWh. Und so verringert sich der Betrag jedes Jahr weiter, je später gebaut wird, umso weniger bekommt der Betreiber für seinen Strom. Der Preis ist dann für 20 Jahre festgeschrieben. In den Genuss des Erneuerbaren-Energien-Gesetz kann aber auch jeder Privathaushalt kommen, in dem er zum Beispiel Solarzellen auf dem Dach montiert, nur erhalten Privatleute viel mehr Geld für den eingespeisten Strom. Es ist sogar mehr, als man für Strom (aus der Steckdose von seinem Stromlieferanten) bezahlen muss (derzeit ca. 50 Cent/kWh).
Seite empfehlen

Windkraft kann man nicht ausbeuten, man kann sie nur nutzen!


All Rights Reserved by Windpark Waldhausen